Plattdüütscher Obend

Helga und Heinrich Gerken

Heinrich Gerken leitet die Sparte "Plattdüütsch" und
ist für die Inhalte aller Veranstaltungen zuständig.
Seine Frau Helga sorgt regelmäßig für die Getränke sowie für Punsch und Kekse in der Dezemberveranstaltung.


An vier Abenden im Winterhalbjahr wird der Plattdeutsche Abend von Heinrich Gerken mit tatkräftiger Unterstützung durch seine Frau Helga vorbereitet und durchgeführt. Die Termine sind der zweite Dienstag im Dezember sowie der dritte Dienstag in den Monaten Oktober, Februar und April.

Die Plattdeutschen Abende finden grundsätzlich im Oktober und im Februar im Dorfgemeinschaftshaus in Ohrensen, Harsefelder Straße 12, sowie im Dezember und im April im Heimathaus in Bargstedt, Poststraße 3 (das Haus steht in zweiter Zeile) statt.

Der Eintritt ist frei, über eine Spende würde sich der Verein allerdings freuen. Nichtmitglieder des Heimatvereins sind bei den Plattdeutschen Abenden gerne gesehen. Leser für den Heimatverein sind Heinrich Gerken und Günter Falck aus Bargstedt, Hans-Hinrich Ladwig aus Kohlenhausen sowie gelegentlich Hans Prigge aus Bredenbeck. Zu den überörtlichen Gästen gehörten in den letzten Jahren Heike Fedderke (Heikendorf),  Prof. Heinz Lemmermann (2007 verstorben), Renate Kiekebusch (Düdenbüttel), Walter Marquardt (Immenbeck), Gerd Pillip (Regesbostel), Hinrich Gerken (Harsefeld), Georg "Schorsch"Perthel (Bevern), Gerhard Corleis (Bokel), Fidi Ehlbeck (Lauenbrück), Johannes Dohrmann (Neukloster), Britta Heinsohn (Moorausmoor), Christina Wiebusch (Wedel), Petra Giese (Stade).



Ein voller Erfolg war der zweite plattdeutsche Nachmittag am 17. April 2018 von 14.30 Uhr bis ca. 17.00 Uhr im Heimathaus in Bargstedt. Heinrich Gerken hatte Christa  Heise-Batt aus Norderstedt verpflichten können. Das Heimathaus war mit fast 60 Besuchern sehr gut besetzt.

Letztes Jahr feierte Christa Heise-Batt als erste Kulturpreisträgerin Norderstedts, Autorin vieler Bücher, Schauspielerin, Vorleserin und Theaterkritikerin ihren 80. Geburtstag. Sie studierte Englisch und Spanisch und war die erste Frau, die als Fremdsprachen-Korrespondentin Südamerika bereiste und von Arzneimitteln über Präservative, Stacheldraht bis zu Zimmereibedarf alles verkaufte.

Aus diesen und weiteren Erlebnissen und vielen Begegnungen schöpfte sie den Stoff für ihre Bücher und Vorträge in Niederdeutsch.


Hier sind einige Bilder von diesem gelungenen Nachmittag:

Get Adobe Flash player


 

Unsere nächsten Veranstaltungen bis zur Sommerpause:

Handarbeiten:

05.06.2018, 19.30 Uhr

im Heimathaus

Bargstedt